Minceta

Minceta

Festung Minceta in Dubrovnik Altstadt – Stadtmauer Kroatien

Minceta Turm (Minčeta)

Damit ist die Stadtmauer komplett

Hervorragendes Punkt des Verteidigungssystems von Dubrovnik nach der Landseite ist der mächtige runde Turm Minceta. Der Name rührt von der Familie Mencetic her, da dieser Turm auf dem dieser Familie gehörendem Grund errichtet wurde. Durch seine Höhe und den eindrucksvollen Umfang beherrscht dieser Turm den nordwestlichen erhöhten Teil der Stadt und der Bollwerke. Ursprünglich wurde dieser Turm 1319 als fester viereckiger Turm gebaut. Der Baumeister war der Bürger von Dubrovnik Nicifor Ranjina. Der Fall von Konstantinopel war ein Alarmzeichen für die vorsichtigen Bürger von Dubrovnik, und sie unternahmen ohne Aufschub umfangreiche Schutzmaßnahmen.

Eine der ersten und wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen war der Bau dieses hervorragendsten Teiles des Bollwerkes. Bald danach, 1463, brachten die Osmanen auch Bosnien in ihre Gewalt, was den Baumeistern Ansporn gab. Die Republik rief einen der bedeutendsten Baumeister Europas herbei – den Firentiner Michelozzo (Michelozzo di Bartolomeo). Seine Bauarbeiten prägten das Stadtbild. Unter den wichtigsten Projekten des Michelozzo zählt im XV Jh. der Umbau des Turmes Minceta. Michelozzo hat um den viereckigen Turm ein breites, der neuen Kriegsführung entsprechendes Rondell gebaut. Die Mauerwerke dieses neuen Bollwerkes waren ganze 6 m dick und hatten zahlreiche Kanonenscharten. Den Ausbau des Turmes Minceta setzte der Baumeister und Bildhauer Juraj Dalmatinac, gebürtig aus Zadar, fort. Er entwarf und baute einen runden, eingezogenen Turm. Die heutigen erweiterten Zinnen sind ein späterer Ausbau. Der Turm Minceta wurde 1464 zu Ende gebaut, und er wurde zum Wahrzeichen der unbezwungenen Freiheit der Stadt. Es ist der höchste,
Punkt des Wehrganges von Dubrovnik, der einen unvergesslichen Blick auf die Stadt ermöglicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.